You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Vite

Beginner

Posts: 22

Present since: Feb 13th 2013

Location: Flensburg

wbb.thread.post.credits.thank: 28

  • Send private message

1

Wednesday, February 13th 2013, 10:20pm

Ende der SINN-Losigkeit...

... durch den Erwerb einer U1 Standard an "Gummi".

Möchte mich doch gerne vorstellen, wenn ich an eure Tür klopfe:

Ich bin Flensburger (Rum / Pils / Beate Uhse / Punkte), männlich, ledig und uhralt.

Auf dem Uhrensektor bin ich noch relativ unbeleckt, was meine bisher getragenen Batterie-Wecker (mit wenigen Ausnahmen) zeigen:

Nach einer mechanischen Kinder-Uhr hatte ich Opa`s "water-resistant antimagnetic" Handaufzug.
Die strahlte nachts so schön... 8|
Wo die wohl abgeblieben sind?


Dann bekam ich Anfang der 70-er meinen bisher einzigen Automaten, eine Eternamatic, die mir nach einigen Jahren leider geklaut wurde... keine Minute in einer französischen Camping-Dusche hängenlassen und schwupps wech! ;(


Danach kam DIE Entscheidung: Eine richtig wasserdichte musste her!
... oder eine billige, deren Verlust nicht schmerzt.
Wegen der permanenten Ebbe im Portemonnaie wurden es danach Verlust-Schmerzlose. Die Modelle erspare ich euch.


Anfang der 80-er kam eine PULSAR Alarm 100m ans Handgelenk, die mochte ich sehr gerne.
Sie hatte ein helles Blatt und eine Drehlünette, die sich sogar in beide Richtungen drehen ließ und dabei das Glas mit dem roten Mitten-Strich mitnahm! :thumbsup:
Trotz unverschraubter Krone war die unerwartet wasserdicht... in der Badewanne, beim Schwimmen,
selbst beim damaligen Höhlentauchen in Tiefen von etwas über 40 m war die nicht zu knacken.
Nur den damals aufkommenden Jet-Ski-Spaß fand sie nicht so funny.
Nach einer Revision ließ sie sich wieder lange ärgern.


Und 2000 kam endlich eine richtige Uhr ins Haus, allerdings eine E-angetriebene, aber immerhin...
Es wurde eine TAG-Heuer 2000 Professional an Stahl.
Trotz "einfachem" Antrieb ein toller Wecker, super robust.


Zwischendurch fand ich die Optik einiger Berliner Askania-Modelle recht reizvoll, nur zu viel Kohle für zu viel touristischem Blink-Blink.


Aber eine SINN hatte ich schon immer im Sinn.
Faszinierend fand ich das robuste Outfit gepaart mit der Helmut-Philosophie, dass handwerklich toll gemachte Automaten nicht Schicki-Micki-überteuert sein sollen... Super!
Und ganz nebenbei fand ich die damalige Hydro-Technik richtig klasse.


Aber es sollte ja nun wieder ein Automat werden, den man in französischen Duschen anbehalten kann. :D

Optisch fand und finde ich die schnörkellose U1 mit ihren markanten Zeigern umwerfend!!!
Das Teil passt hervorragend zu meinem leicht außergewöhnlichen Optik- und Technikgeschmack.


Dieser spiegelt sich auch in meinen Fahrzeugen wieder:
Ein schwarzer 10-er Focus ST mit außergewöhnlichem 5-Zylinder,
Eine schwarze 02-er Kawa ZX-12 R mit außergewöhnlichem Monocoque-Rahmen,
sowie eine schwarz-weiße 09-er KTM RC8-R, die in allen Dingen außergewöhnlich ist.


Nur bei Uhren hatte sich das bisher nicht umsetzen lassen. Weiß gar nicht warum.


Nun zur U1, die ich endlich in Natura erleben wollte.
Also ab zum Händler in der "Nähe" gedüst zum Nur-mal-Gucken... und zum Anfassen natürlich.
Und da war sie!
Mannomann... was für ein Klopper!
Und bildhübsch! Noch ganz anders, als auf Bildern.
Genau so, wie ich mir eine Uhr vorgestellt habe:


Metall sieht nach Metall aus, und was schwarz sein soll ist tiefschwarz.
Das geniale schwarz-weiß-Zusammenspiel zwischen Zeigern, Indizen vs. Blatt,
der spannende Mix aus rund und eckig-knackig, soften und ultraharten Materialien
und sonst auf das Notwendigste reduziert... bis auf die robust/edle Technik natürlich. Einfach geil!


Und ich kann sogar die Zeit ablesen... ganz ohne Brille... im Halbdunkel oder ohne Licht.


Tja, wie das so ist, wenn man solch ein Schätzchen sieht, welches sogar zum Verkauf steht und die EC-Karte dabei ist... :whistling:


Bin richtig happy und luge oft auf die Uhr, ohne dass ich wissen will, wie spät es ist. :love:
Gruß, Vite :thumbsup:

carlt0301

Professional

Posts: 1,419

Present since: Nov 16th 2008

Location: LC 010 - Confoederatio Helvetica

wbb.thread.post.credits.thank: 2257

  • Send private message

2

Thursday, February 14th 2013, 8:27pm

Interessante Geschichte!!!

Gruss und willkommen!

Christian
...ich lese keine Anleitungen, ich drücke Knöpfe bis es klappt...
ich bin auch nicht alt, ich bin retro...

marunner

Beginner

Posts: 29

Present since: Feb 3rd 2012

Location: Thüringen

wbb.thread.post.credits.thank: 34

  • Send private message

3

Thursday, February 14th 2013, 9:33pm

Glückwunsch, ist auch meine erste Sinn und ich liebe diese Uhr trotz Anfangsschwierigkeiten- technisch perfekt und understatement pur.

Viel Spaß noch mit DEM Diver schlechthin.

Viele Grüße
Stefan

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 7,779

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 12347

  • Send private message

4

Thursday, February 14th 2013, 9:37pm

Mensch, so eine Strahleuhr von Opi habe ich auch..und zum Glück musste ich niemals bei den Franzosen duschen, aber wen es zu einer U 1 führt, war es ja für was gut - viel Spaß hier..
Liebe Grüße :alexhai: Alex