You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • "Kristian" has been banned

Posts: 1,594

wbb.thread.post.credits.thank: 2031

  • Send private message

21

Thursday, April 14th 2011, 4:29pm

in erster Linie interessiert mich der technische Vergleich der U2 / UX / U1 Lünette.
Diese wurden bisher mit federgelagerten Messingstiften berastet, welche im Gehäuse saßen.
Jetzt wird wieder ein Federring verwendet.

Es wird bei den U2, UX, U1 nicht wieder ein Federring verwendet,
sondern dieser ist letztes Jahr zum Erstenmal verbaut worden.

Das wurde ja hier im Forum schon letztes Jahr ausreichend diskutiert,
also dürfte diese Umstellung seitens Sinn hier keine Überraschung sein.



Ich denke man müsste für die Federstifte eine passende Materialpaarung finden, ohne großen Härteunterschied und mit nicht zu großer Reibung, um den Verschleiß zu minimieren.

Der Grund für diese Umstellung könnte sein, dass nicht die Federringrastung anfälliger ist,
sondern die Federstiftlösung.
Federstifte brauchen eine Führung, die eng toleriert werden muss,
damit der Stift nicht wackelt.
Dadurch wird die Führung aber anfällig für Verschmutzung durch Schwebstoffe
oder Salzreste nach dem Trocknen.
Die Reibung steigt und frist den Stift an.
Der Abrieb fällt direkt in die Führung, erhöht die Reibung, usw.
Der Federring ist schmutzresistenter.
Das ist für einen Rastmechnismus, der im Außenbereich des Gehäuses liegt, von Vorteil.

So könnte ich es mir mit meinem bescheidenen technischen Wissen zumindest vorstellen.

Ich persönlich hätte an meiner "alten" U2 lieber das neue System mit dem Federring.

This post has been edited 2 times, last edit by "Kristian" (Apr 14th 2011, 4:56pm)


Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,211

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 13394

  • Send private message

22

Thursday, April 14th 2011, 8:20pm

Ich bevorzuge den Mechanismus der U1000, auch wenn ich NOCH keine besitze, denn ich liebe es zu drehen, schrauben und zu drücken, wahrscheinlich mag ich deshalb die verschraubten Drücker der 103 und alle noch verschraubten Kronen.
Außerdem verstellt sich häufig die Lünette meiner U2, wenn ich nach einem Tauchgang wieder ins Schlauchboot etc. krabbel, das ist zwar nicht weiter dramatisch, aber das Ablesen der gesamten Tauchzeit ist dann leider nicht mehr möglich.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

AndiS

Administrator

Posts: 11,413

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 19769

  • Send private message

23

Thursday, April 14th 2011, 9:24pm


Außerdem verstellt sich häufig die Lünette meiner U2, wenn ich nach einem Tauchgang wieder ins Schlauchboot etc. krabbel, das ist zwar nicht weiter dramatisch, aber das Ablesen der gesamten Tauchzeit ist dann leider nicht mehr möglich.


Ja Alex, so kannste nicht Tauchen gehen.
Erst mit viel Aufwand abtauchen und danach nicht die gesamte Tauczeit ablesen können?
Ich denke, Du brauchst ne U1000.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 9,566

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 9266

  • Send private message

24

Thursday, April 14th 2011, 10:43pm

Ja sichi,

Alex ne 1000er U muss her für den nächsten Tauchurlaub :thumbsup: :diver:
Alles andere hat kein Tauch und kein Sinn :gidee:
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Kristian

(Dauerhaft gesperrt)

  • "Kristian" has been banned

Posts: 1,594

wbb.thread.post.credits.thank: 2031

  • Send private message

25

Wednesday, November 9th 2011, 3:23pm

Hier kann man auf dem rechten Bild schön sehen, wie die Federstifte gelagert sind.

http://forums.watchuseek.com/f24/sinn-ux…tml#post4439538

Roadsternet

Dauerhaft gesperrt.

  • "Roadsternet" has been banned

Posts: 721

Present since: Feb 6th 2011

wbb.thread.post.credits.thank: 1059

  • Send private message

26

Thursday, November 10th 2011, 12:48pm

Hallo,
das Bild (welches ja im Sinn 2007 Katalog war/ist) stimmt so nicht.
Tatsächlich gibt es einen schmalen Steg der nach Unten ca.1mm in die Federwicklung geht.
Denke um ein Verklemmen zu Vermeiden.
Gruss Lars

Frücke

Beginner

Posts: 1

Present since: Sep 29th 2016

wbb.thread.post.credits.thank: 2

  • Send private message

27

Saturday, October 29th 2016, 7:08pm

Federring

Hallo werte Forianer,

ich muss dieses Thema hier wieder hochholen.

Da dass mein erster Post ist, möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Andre und komme Thüringen. Mittlerweile besitze ich zwei Uhren von Sinn, eine UX und eine U2 und es sollen auch noch einige folgen.

Und nun zum eigentlichen Thema.

Irgendwann stellte ich bei meiner U2 fest, dass der Drehring sich schwammig drehte und auch leicht klapperte. Da mich das stetig immer mehr störte, wollte ich der Sache nun auf den Grund gehen.
Also nahm ich einen Schraubendreher zur Hand um nach der Ursache zu suchen.
Als der Drehring ab war, sah ich auch schon die Misere!
Ein Messingstift ging sehr schwergängig und einer Anderer war komplett fest! Er stand nur noch minimal aus der Bohrung. Mit einer Pinzette war nicht mehr ranzukommen und mit einer Nadel war der Stift auch nicht zu bewegen.
Somit bohrte ich den Stift sauber aus, reinigte alles gründlich und ersetzte die Messingstifte gegen neue CuSn6 Stifte. Leider löst das nicht das eigentliche Problem, nämlich das Schmutz oder feiner Sand diese Stifte wieder verklemmt!
Also schrieb ich zu diesem Thema Sinn an und bekam folgende Antwort:

"Sehr geehrter Herr Xxxxxxx,

vielen Dank für Ihre Nachricht.
Bei der U1 und U2 haben wir inzwischen 3 verschiedene Rastsysteme, die im Laufe der Jahre parallel verbaut wurden. Ein Uhrengehäuse muss für die Umrüstung nicht getauscht werden.
Das System mit den Raststiften ist das älteste und kann gegen einen Rastring umgebaut werden. Dies würden wir im Zuge einer Wartung mit erledigen. Soll nur eine Umrüstung erfolgen, so kostet der Rastfederring für den Umbau 11,00 EUR und die Arbeitskosten betragen 25,00 EUR (Montage, Justierung). Für den versicherten Rückversand berechnen wir 12,50 EUR.
Wenn Sie die Möglichkeit haben, vorbeizuschauen, dann können wir den Umbau auch direkt vornehmen.
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Sinn Kundendienst
Xxxx xxxx"

Nun meine eigentliche Frage. Ich habe mehrfach z.B. hier und diversen anderen Foren gelesen, dass ein einfaches Umrüsten auf Federring nicht möglich wäre Nun schreibt aber Sinn, dass das gar kein Problem darstellt. Weiß hier jemand etwas genaueres darüber oder hat das hier vielleicht schon jemand machen lassen?
Für Infos wäre ich sehr dankbar, denn ich möcht meine U2 nicht umsonst nach Frankfurt schicken.

Viele Grüße Andrè