You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Uhrologe

Unregistered

21

Sunday, January 31st 2010, 9:07pm

Tolle Uhr !!!

Interessant ist die Sache mit dem Tritium ja schon. - Bis wann wurde Tritium denn bei Uhren eingesetzt ?? - Könnte mir halt auch vorstellen, daß H.Sinn vor langer Zeit eine Kiste Zifferblätter bestellt hat, die heute halt noch aufgebraucht werden. Bei Neuproduktionen dürfte ja kein Tritium mehr zum Einsatz kommen.

Ich persönlich finde, daß der "Gilb" des Tritiums der Uhr einen gewissen Vintage-Charme gibt, was ja auch gut zum Modell, zu Guinand und zu Herrn Sinn paßt ! ;) - Mir gefällt es so !

el viejo

Intermediate

Posts: 438

Present since: Apr 20th 2009

wbb.thread.post.credits.thank: 507

  • Send private message

22

Monday, February 1st 2010, 1:07am

... Das Zifferblatt hat wohl Tritium und die Zeiger sind mit Luminova belegt. Mich würde mal brennend interessieren, was ihr darüber denkt?! ...
Tjah, ähh, also ... Tritium finde ich schon "nice to have" (obwohl es altert, und obwohl meine hellste Uhr Superluminova hat). Die Mischung finde ich nicht soooo genial, denn wenn ich freie Auswahl hätte, sollten Zeiger und Stundenmarkierungen irgendwie in der gleichen Farbe leuchten (oder im "gewollten" & bewußten Farb-MIx). Hmh, wenn Du Deine 41.J-02 nun lieber entsorgen möchtest, sag Bescheid! 8) (ich nehm' sie trotzdem, wenigstens hat da niemand "Automatik" aufs ZB gekritzelt)

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 9,530

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 9182

  • Send private message

23

Monday, February 1st 2010, 9:25am

@ Alex:

Sehe ich ähnlich,
ich denke es gibt noch Zifferblätter aus Chronosport-Zeiten mit Tritium, anscheinend aber ohne Logo!
Die Zeiger sind wohl neu, die Chronosport hatte bestimmt auch noch Tritium-Zeiger.
Ich suche die Tage mal das alte Datenblatt raus, ob man was sehen/lesen kann.
Meine Chronosport 20.50-02 hat auch noch Tritium kpl und ist von 2000.
Also ich finds auch nicht schlimm und könnte absolut damit leben!
Hat die Uhr denn inzwischen ne Guinand-Krone oder noch ne "alte" CS wie bei meiner 40.50-03?
Alles völlig egal, die Uhr ist einfach Klasse :thumbsup: 8o :thumbsup: 8o

Gruß
Selespeed

Tolle Uhr !!!

Interessant ist die Sache mit dem Tritium ja schon. - Bis wann wurde Tritium denn bei Uhren eingesetzt ?? - Könnte mir halt auch vorstellen, daß H.Sinn vor langer Zeit eine Kiste Zifferblätter bestellt hat, die heute halt noch aufgebraucht werden. Bei Neuproduktionen dürfte ja kein Tritium mehr zum Einsatz kommen.

Ich persönlich finde, daß der "Gilb" des Tritiums der Uhr einen gewissen Vintage-Charme gibt, was ja auch gut zum Modell, zu Guinand und zu Herrn Sinn paßt ! ;) - Mir gefällt es so !
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

24

Monday, February 1st 2010, 10:24am

Bis wann wurde Tritium denn bei Uhren eingesetzt ??


Meines Wissens nach bis ca. 1999 / 2000.
Gruß Gero

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,201

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 13360

  • Send private message

25

Monday, February 1st 2010, 7:02pm

Vielen Dank für eure Meinungen, ich sehe es eigentlich ähnlich bzw. genauso.

Entweder komplett Tritium oder halt alles mit Luminova, aber so ein Mix ist irgendwie suboptimal. Auch mir gefällt gerade der Charme des vergilbten Tritiums, ich werde mal bei Guinand anrufen.

Es ist übrigens eine Chronosport-Krone verbaut, das stört mich aber nicht im geringsten.


Edit: die Uhr gefällt mir immer besser :love: und sie hat bislang einen Vorlauf von 4,3333333 :D Sek./Tag
Liebe Grüße :alexhai: Alex

This post has been edited 1 times, last edit by "Big Ben" (Feb 1st 2010, 7:08pm)


Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,201

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 13360

  • Send private message

26

Tuesday, February 9th 2010, 7:41pm

Kurze Aktualisierung:

Kommando zurück, nach Rücksprache mit Guinand und eigener Prüfung: Die Indicies haben keine Trituim-Leuchtmasse sondern Luminova!!!

Eigentlich schade, ich wollte mich schon auf die Suche nach ein Paar Tritium-Zeiger machen.

Nach Aussage von Guinand war es wohl ein Kampf von Herrn Sinn das er „T Swiss Made T“ auf das Zifferblatt drucken durfte!?
Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass die vergilbte Luminova-Leuchtmasse Absicht ist...!?
Liebe Grüße :alexhai: Alex

el viejo

Intermediate

Posts: 438

Present since: Apr 20th 2009

wbb.thread.post.credits.thank: 507

  • Send private message

27

Tuesday, February 9th 2010, 10:10pm

Sachen machen die ....

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

28

Tuesday, February 9th 2010, 10:22pm

T Swiss Made T


Wenn dieser Aufdruck vorhanden ist, muss auch Tritium verwendet worden sein. Ansonsten wäre dies ein Fall von Etikettenschwindel.
Diese Kennzeichnung kann man nicht einfach "mal so" aufdrucken. Ich kann ja auch nicht auf ein chinesisches Kaliber einfach mal so "Swiss Made" aufdrucken. Moment..., das gibt es ja!
Ich denke wohl noch mal drüber nach. Oder besser: die Macher von Guinand sollten noch mal drüber nachdenken.
Gruß Gero

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,201

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 13360

  • Send private message

29

Tuesday, February 9th 2010, 10:26pm

Allerdings war ich auch ziemlich verwirrt.
Normalerweise leuchtet Luminova ja recht hell wenn man vom Tageslicht in einen dunklen Raum kommt. Die Indicies der der 41.J-02 eben nicht, dafür kann man in den frühen Morgenstunden ein schwaches Leuchten erkennen. So auch bei einer älteren Rolex die ich mal besessen habe.

Die Zeiger der Guinand leuchten aber immer sehr kräftig, so das ich tatsächlich bei den Stundenmarkierungen von Tritium ausging und dann auch noch der „T Swiss Made T“ Schriftzug....

Nachdem ich mit Guinand sprach habe ich mal einen kräftigen Punktstrahler auf ein Indices gehalten und siehe da – die Markierung leuchtet selbst in einem hellen Raum.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 9,530

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 9182

  • Send private message

30

Monday, February 15th 2010, 12:04am

Hi Alex,
hab mir meine Chronosport nochmal genau angeschaut,
dass mit den Leuchteffekten kann ich z.T. bestätigen!
Rein optisch würde ich sagen meine Uhr hat die "vergilbten" Tritium-Indices,
dazu passt der Schriftzug T Swiss Made T.
Ich denke aber dass die Zeiger schon aus Luminova sein könnten,
da um einiges grüner?
Leuchten tun sie beide gleich farblich wie stark bzw. mittlerweile nach 10 Jahren eher schwach,
sind aber im dunkeln noch gut zu sehen.Das spricht eher für beides Tritium: hhm ich bin mir nicht sicher
aber das Leuchten sieht eher nach kpl Tritium aus:

Gruß
selespeed
Allerdings war ich auch ziemlich verwirrt.
Normalerweise leuchtet Luminova ja recht hell wenn man vom Tageslicht in einen dunklen Raum kommt. Die Indicies der der 41.J-02 eben nicht, dafür kann man in den frühen Morgenstunden ein schwaches Leuchten erkennen. So auch bei einer älteren Rolex die ich mal besessen habe.

Die Zeiger der Guinand leuchten aber immer sehr kräftig, so das ich tatsächlich bei den Stundenmarkierungen von Tritium ausging und dann auch noch der „T Swiss Made T“ Schriftzug....

Nachdem ich mit Guinand sprach habe ich mal einen kräftigen Punktstrahler auf ein Indices gehalten und siehe da – die Markierung leuchtet selbst in einem hellen Raum.
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Spencer

Ehemaliger Administrator

Posts: 3,683

Present since: Mar 17th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 4855

  • Send private message

31

Monday, February 15th 2010, 12:13pm

Farblich sehen die Indexe für mich nach Tritium aus. An der Leuchtkraft sollte man es nicht festmachen, da kann auch SL schwach sein wenn es nicht dick genug aufgetragen wird. Ich wüsste aber nicht, dass noch jemand Tritium Leuchtmasse in der Produktion verwendet! Andererseits - wenn es auf dem ZB steht dann besteht die Möglichkeit, dass es auch verwendet wurde.

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,201

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 13360

  • Send private message

32

Monday, February 15th 2010, 7:35pm

Es muss Luminova sein, da Tritium immer leuchtet und sich nicht durch eine Lichtquelle aufladen lässt.

Ich zitiere mich mal selbst:

(.....) habe ich mal einen kräftigen Punktstrahler auf ein Indices gehalten und siehe da – die Markierung leuchtet selbst in einem hellen Raum.


Wäre die Leuchtmasse aus Tritium, hätte ich die Stundenmarkierung nicht aufladen und schon gar nicht im hellen Raum leuchten sehen können.
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Spencer

Ehemaliger Administrator

Posts: 3,683

Present since: Mar 17th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 4855

  • Send private message

33

Monday, February 15th 2010, 10:55pm

Achso, da habe ich vorher nicht richtig gelesen. Dann ist der Zifferblattaufdruck aber falsch?!

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

34

Tuesday, February 16th 2010, 1:10pm

Dann ist der Zifferblattaufdruck aber falsch?!


Das ergibt sich schon aus Beitrag 26. :zzz:
Gruß Gero

selespeed

Consul de Guinand & Calendar Master

Posts: 9,530

Present since: Jul 30th 2007

Location: Quellenstadt...

wbb.thread.post.credits.thank: 9182

  • Send private message

35

Tuesday, February 16th 2010, 11:27pm

Kann ich aber irgendwie gar nicht glauben 8| ...

Dann ist der Zifferblattaufdruck aber falsch?!


Das ergibt sich schon aus Beitrag 26. :zzz:
Gruß

Selespeed

Consul de Guinand (Markenbotschafter)
Calendar Master (Forumskalender)
Stefan alias Selefan alias Sele-Blue ^^
-------------------------------------------------------
Bevor isch misch uffreesch is mers liewer egaaal!

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

36

Wednesday, February 17th 2010, 12:00pm

nicht glauben

"Glauben versetzt keine Schrauben" (alte Schrauber-Regel)
Wenn man die HS-Philosophie kennt (wir verbauen, was verfügbar ist), kann man dies schon glauben. Eine Chronosport-Krone ist auch ein solches Überbleibsel.
Gruß Gero

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,201

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 13360

  • Send private message

37

Wednesday, February 17th 2010, 7:01pm

Hallo Gero,

deine Antwort liest sich, als ob ein Tritiumblatt verbaut ist (war halt noch da, also kommt es in die Uhr).
Mir scheint Guinand verbaut ein Lumi-Blatt in Tritiumoptik und unterstreicht dies mit dem „T Swiss Made T“ Schriftzug. Also ganz bewusst gewollt, neue Technik in altem Look. Ich muss sagen, das finde ich gar nicht so schlecht, wenn nicht so eine stark unterschiedliche Leuchtkraft zwischen Zeiger und Blatt wäre….
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

38

Wednesday, February 17th 2010, 10:54pm

Lumi-Blatt in Tritiumoptik und unterstreicht dies mit dem „T Swiss Made T“


Also das liest sich genauso wie eine Uhr mit offener Unruh in Tourbillionoptik, wo man durch eine entsprechende Aufschrift auf dem Zifferblatt den Blender unterstreicht.
Wo habe ich das nur schon mal gesehen?
Nein, ich denke hier wurde einfach verbaut, was verfügbar war. Alles andere wäre Blendwerk.
Eine -zugegebener Maßen schwache- Erklärung wäre auch noch die Verwendung alter Druckmatrizen für das Zifferblatt. Sie wurden einfach nie angepasst.
Ich kenne zwar nicht den wahren Grund, aber gegen die "bewußte Verwendung" sträubt sich in mir einfach alles. Das glaube ICH jetzt einfach nicht.
Gruß Gero

Big Ben

Uhren-Guru

Posts: 8,201

Present since: Jan 28th 2009

Location: LC100 / LC200

wbb.thread.post.credits.thank: 13360

  • Send private message

39

Wednesday, February 17th 2010, 11:17pm

Blätter mit Tritium-Schriftzug und Luminova gab es z.B. auch bei Rolex (1998-2000).
Oder wie soll man sich das Aufladen der Leuchtmasse durch eine Lichtquelle sonst erklären?
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Chronometres

Uhrenprophet

Posts: 4,248

Present since: Mar 12th 2008

Location: Wuppertal

wbb.thread.post.credits.thank: 4304

  • Send private message

40

Thursday, February 18th 2010, 12:33am

Blätter mit Tritium-Schriftzug und Luminova gab es z.B. auch bei Rolex (1998-2000).


Ja, dies passt hervorragend zu meiner Theorie. 1998 kam Super-Luminova auf den Markt. Da hat man vermutlich auch noch die vorhandenen Zifferblätter verbaut. :thumbup:
Gruß Gero