You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

olisan

Beginner

Posts: 17

Present since: Oct 28th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 5

  • Send private message

1

Tuesday, October 28th 2008, 9:38am

556 Welches Stahlband nehmen und wie gut ist die Schmetterlingsfaltschließe?

Ich sinniere gerade: Welches der beiden Stahlbänder zur 556 soll ich blos nehmen?

Das etwas elegantere feingliedrige mit Schmetterlingsfaltschließe das mir so gut gefällt? :rolleyes:
Aber ist die Schließe denn trotzdem einigermaßen Robust und kann ich das Fehlen einer Feinverstellung verschmerzen? Oder drücken die Drücker vielleicht in die Haut - sehen ja eher kantig aus? :?:

Oder das klassische mit der super-robusten Schließe, das aber vielleicht etwas weniger komfortabel zu tragen ist - dafür bombensicher und robust? :?:

Was meint Ihr und was sind Eure Erfahrungen insbesondere mit der Schmetterlingsfaltschließe?

Danke im Voraus!

Beste Grüße

Oliver

MarkP

Master

Posts: 2,291

Present since: Oct 12th 2007

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 3193

  • Send private message

2

Tuesday, October 28th 2008, 10:00am

Hallo,

ich habe neulich die 556 mit den beiden Stahlbändern und dem gelochten Lederband nebeneinander gesehen. Zu der Uhr passt am besten das Lederband, weil beide Stahlbänder einfach viel zu groß für die recht kleine Uhr wirken. Darüber hinaus würde ich mir das gute Preis- Leistungsverhältnis nicht durch die hohen Zusatzkosten (in Relation zum Preis der Uhr) kaputt machen.

Wenn Stahlband, dann muß es das feingliedrige Band sein, da es deutlich eleganter ist und so noch am besten zur Uhr passt.

Gruß

Mark

thesaint

Intermediate

Posts: 496

Present since: Mar 13th 2008

Location: Tirol

wbb.thread.post.credits.thank: 540

  • Send private message

3

Tuesday, October 28th 2008, 10:28am

556 und Band


olisan

Beginner

Posts: 17

Present since: Oct 28th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 5

  • Send private message

4

Monday, November 10th 2008, 9:35am

Danke nochmal für Eure hilfreichen Tipps.

Jetzt hab ich doch endlich das feingliedrige Band in Händen gehalten und mit dem "klassischen" vergleichen können.

Und: Es war genau entgegengesetzt zu dem was ich erwartet hatte. ;(

Ich dachte, das feingliedrige Band sei anschmiegsamer und würde praktisch um das Handgelenk fließen und das klassische Panzerband sei dagegen etwas weniger angenehm zu tragen.

Im direkten Vergleich kam mir beim Anfassen aber das feingliedrige Band recht scharfkantig vor, wogegen das Panzerband mit seinen stärker abgerundeten Kanten fast schon samtig erschien. Seltsam! 8|

Sollte jetzt doch das Panzerband mein Favorit sein? Kostengünstiger, geschmeidiger und mit Feinjustierung - alles gewichtige Argumente. :thumbsup:

Oder wird das feingliedrige Band mit der Zeit "weicher" (scharfkantig bleibt es dann allerdings immer noch)? :?:

Was meint Ihr?

Grüße Oliver

This post has been edited 1 times, last edit by "olisan" (Nov 10th 2008, 12:44pm)


Christopher

Intermediate

Posts: 491

Present since: Nov 27th 2006

Location: Tor zum Sauerland

wbb.thread.post.credits.thank: 416

  • Send private message

5

Wednesday, November 12th 2008, 9:47am

Hmmm... :huh:

Also ich hab selbst jahrelang die 103 St Sa mit dem feingliedrigen Band getragen, aber scharfkantig war da nix! Im Gegenteil, die Kanten waren perfekt abgerundet und der Tragekomfort exzellent.

Aufgrund des hohen Gewichtes der 103 neigte die Schließe bei sehr heftigen Bewegungen zur ungewollten Öffnung, das hatte sich aber nach einem Austausch bei Sinn erledigt. Offensichtlich gibt es da eine gewisse Streuung...

Jedenfalls kann man auf die Feineinstellung getrost verzichten, da die letzten Bandglieder an der Schließe etwas kürzer sind, als alle anderen. Je nachdem, welche Du also austauscht, kannst Du über diese unterschiedlichen Glieder das Band ganz hervorragend einstellen!
Gruß

Christopher

Robitobi

Intermediate

Posts: 240

Present since: Jul 18th 2008

Location: OF land

wbb.thread.post.credits.thank: 263

  • Send private message

6

Wednesday, November 12th 2008, 11:31am

"unbegrenzt" kürzbar?

Ich interessiere mich für die tegimentierte Version dieses Bandes, für meine 757.

Ist das Band "unbegrenzt kürzbar"= Soll heißen sind alle Glieder von Schließe

bis Anstoß verschraubt? Habe mit 16cm doch sehr wenig Umfang am Handgelenk.

(Ja, Umfang. Nicht Durchmesser :P )
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

Christopher

Intermediate

Posts: 491

Present since: Nov 27th 2006

Location: Tor zum Sauerland

wbb.thread.post.credits.thank: 416

  • Send private message

7

Wednesday, November 12th 2008, 3:30pm

Unbegrenzt nicht gerade.

Verschraubt sind die letzten drei Glieder auf jeder Seite. Zwei sind 10mm lang, eines ca. 8mm. Das reicht aber locker für Deinen Armumfang!

Meiner liegt bei ungefähr 18cm und ich hab nur zwei der insgesamt sechs Glieder herausgenommen.

Aber jetzt mal was Anderes: es gibt das feingliedrige Band in tegimentiert?!?!?

?(

Oder meinst Du eventuell das "normale" Massivband?

Auch wenn ich das nicht habe, wird die Kürzbarkeit genau so sein. Dein Armumfang stellt jedenfalls überhaupt kein Problem dar!
Gruß

Christopher

olisan

Beginner

Posts: 17

Present since: Oct 28th 2008

wbb.thread.post.credits.thank: 5

  • Send private message

8

Wednesday, November 12th 2008, 3:34pm

Gibt es!

Robitobi

Intermediate

Posts: 240

Present since: Jul 18th 2008

Location: OF land

wbb.thread.post.credits.thank: 263

  • Send private message

9

Wednesday, November 12th 2008, 5:50pm

genau, gibt es. Ist nur leider kein schnäppchen, kostet 335,- hart verdiente Euros
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen

HappyDay989

Unregistered

10

Wednesday, November 12th 2008, 10:11pm

@ Robitobi,

ja, leider ist das tegimentierte Band nix für Pfennigfuchser. Aber aus meiner eigenen Erfahrung mit einem tegimentierten Band (das perlgestrahlte an der 856) sage ich einfach mal, daß es außer den Keramikbändern von Rado wohl kein anderes Band gibt, das dermaßen hartnäckig Kratzern widersteht. Natürlich ist das aber kein Freibrief. ;) Den Tragekomfort des feingliedrigen Massivbandes empfinde ich persönlich als sehr hoch, aber das muß jeder selbst probieren und dann entscheiden.

Allerdings sollte man vor der Anschaffung eines solchen Bandes erst einmal schauen, ob der tegimentierte Stahl nicht um einiges dunkler ist als der normale. Selbst bei der tegimentierten Kombination 856 + passendes tegimentiertes Massivband, die farblich eigentlich exakt zusammenpassen sollte, sieht man bei sehr genauer Betrachtung, daß das Band eine Spur dunkler ist als das Uhrengehäuse. Also: erst prüfen, dann kaufen.

Persönlich würde ich mir zu der 556 aber ein schickes Lederband auswählen, das paßt m. E. am besten. :thumbup:

Robitobi

Intermediate

Posts: 240

Present since: Jul 18th 2008

Location: OF land

wbb.thread.post.credits.thank: 263

  • Send private message

11

Thursday, November 13th 2008, 9:40am

@ happyday,

danke für deine Beschreibung. Vielleicht kommt der Effekt, das das Band dunkler erscheint von den

vielen durchbrüchen und den damit verbundenen Vertiefungen, Schatten usw.?

Was die Tegimentierung an sich angeht kann ich nur beipflichten. Trage die Uhr jetzt 3 Monate täglich

in der chemischen Industrie, kaum zu vermeiden das man mal an der einen oder anderen Leitung hängen bleibt.

Ich könnte sie ohne Probleme als "ungetragen" anbieten, immer noch keine einzige Tragespur. Auch die

Entspiegelung scheit robuster als die "einfache" aus Magnesiumfluorid.
Die 757 kostet 575 Tage Nicht-Rauchen