You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Argentus

Beginner

Posts: 4

Present since: Jul 13th 2019

wbb.thread.post.credits.thank: 5

  • Send private message

1

Sunday, July 14th 2019, 11:20am

Sinn 103 St Drücker und Wasserdichtigkeit / Verarbeitungsqualität

Hallo liebe Foristen,
ich habe mich jetzt dazu durchgerungen, mir meine erste Sinn zuzulegen. Es soll der Klassiker 103 St werden!
Ich habe eine Frage bezüglich der Drücker. Google und die Forumssuche waren da für mich nicht hilfreich, daher frage ich hier mal, besonders die Besitzer der 103 St, davon dürfte es hier ja einige geben.

Die 103 St ist ja bis 200m wasserdicht, verfügt aber nicht über verschraubte Drücker wie die St Sa. Kann man die St trotzdem gefahrlos beim Duschen und Schwimmen tragen oder ist ein Wassereinbruch bei unbeabsichtigtem Betätigen der Drücker zu befürchten? Eure Erfahrungen interessieren mich sehr.

Darüber hinaus habe ich gehört, dass die Verarbeitungsqualität nicht mehr auf dem hohe Niveau sein soll, auf dem sie mal war. Wie sind denn da die Erfahrungen, besonders im Hinblick auf die 103 St?
LG
Tom

This post has been edited 2 times, last edit by "Argentus" (Jul 14th 2019, 11:45am)


Posts: 194

Present since: Apr 23rd 2018

wbb.thread.post.credits.thank: 156

  • Send private message

2

Sunday, July 14th 2019, 11:53am

Hallo!

Die Verschraubung der Drücker ist nur eine Sicherung gegen versehentliches Betätigen der Drücker. Hat nichts mit der Dichtung der Drücker zu tun.

Lg

Derzwiebelkrieger16

Baumaxe

Uhren-Guru

Posts: 2,747

Present since: Dec 6th 2013

wbb.thread.post.credits.thank: 3632

  • Send private message

3

Sunday, July 14th 2019, 11:55am

Die Uhr ist grundsätzlich gemäß der Angaben wasserdicht. Ob verschraubt oder nicht. Einfach 1x im Jahr oder vor dem Urlaub abdrücken lassen, und sorgenfrei nutzen.
*
Beste Grüße
Axel


Wer die Augen aufmacht, wird sehen, dass die Welt jeden Tag auf eine andere Art und Weise schön ist.

Watch Maxe auf YouTube

5277

Intermediate

Posts: 449

Present since: Nov 15th 2018

wbb.thread.post.credits.thank: 769

  • Send private message

4

Sunday, July 14th 2019, 12:06pm

Hallo,
die 103 St ist eine sehr gut verarbeitete Uhr.
Gestern erst in Händen gehalten.
Sinn Qualität ist 1A :)

Gruss Lasse
5277 has attached the following image:
  • PICT1845.JPG
Schäfchen zählen,pah ich leg mir meine Uhr aufs Ohr :zzz:

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,488

wbb.thread.post.credits.thank: 8681

  • Send private message

5

Sunday, July 14th 2019, 1:02pm

Im Wasser solltest Du die Finger von den Drückern lassen. Das sollte machbar sei. Ich habe noch nie unbeabsichtigt einen Stoppvorgang ausgelöst. Vermutlich wird die Uhr nicht direkt komplett absaufen, aber die Betätigung der Drücker unter Wasser ist bei dieser Uhr nicht vorgesehen.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

AndiS

Administrator

Posts: 9,656

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 14729

  • Send private message

6

Sunday, July 14th 2019, 6:16pm

Zuerst mal Glückwunsch zur Vor-Entscheidung für eine 103 - das ist schomal genau die richtige Wahl !

Die 103 ist sehr schön verarbeitet, die Verarbeitungsqualität war noch nie so gut wie heute, die Dichtigkeit reicht für das "normale Leben" völlig aus, Schwimmen, Duschen und Händewaschen ist alles kein Problem.
Das Einzige, was man selbst gefühlt und bewertet haben muss, ist meiner Meinung nach das Thema "Lünette". Bei der normalen "St" ist diese nicht rastend und beidseitig drehend, sie bringt aber das hochgewölbte Glas schön zur Geltung und folgt damit klassischem Design. Anders die "St Sa", sie hat die grössere, rastende und modernere Lünette.
Aber das ist einfach Geschmackssache, und keine Wertung in bezug auf Qualität. Qualitativ ist die 103 auf jeden Fall top ! : doppelt Daumen hoch
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,488

wbb.thread.post.credits.thank: 8681

  • Send private message

7

Sunday, July 14th 2019, 8:41pm

Wenn Du öfters mit dem Chronographen schwimmen gehen willst, schau Dir besser den EZM 13 an: https://www.sinn.de/de/Taucheruhren/EZM_13.htm

Damit bist Du auf der sicheren Seite ;) .
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Fairlady Driver (15.07.2019)

Sorapis

Trainee

Posts: 78

Present since: May 28th 2018

Location: Bei Frankfurt am Main

wbb.thread.post.credits.thank: 147

  • Send private message

8

Yesterday, 1:45pm

Hallo Tom,

ich kann mich den anderen Beiträgen nur anschließen - die 103 ist eine super Uhr. Ich habe die 103 St SA Ar und es war vor 8 Jahren ebenfalls meine erste SINN. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten (Gangverhalten, defekte Verschraubung eines Drückers), welche von SINN zu meiner vollen Zufriedenheit nach knapp drei Jahren auf Garantie behoben wurden, läuft sie seitdem super. Mittlerweile deutet sich die Notwendigkeit einer Revision an (Veränderung Gangverhalten von durchschn. +2s/Tag auf minus 4-6s/Tag), aber nach 8 Jahren ist das auch völlig ok.

Hinsichtlich Unterschiede 103 St / 103 St SA sei noch erwähnt, dass die 103 St Sa etwas höher baut (17mm gegenüber 15,5mm). Mich stören die 17mm bzgl. Tragekomfort nicht, allerdings hatte ich mir ihr soviel Türzargen-Kontakt wie mit keiner anderer meiner Uhren....

Bezüglich Deiner Frage nach der Wasserdichtigkeit wurde, sofern ich nichts überlesen habe, ein Punkt bisher nicht beantwortet: die Drücker der 103 können unter Wasser NICHT betätigt werden - unabhängig, ob in der verschraubten oder unverschraubten Ausführung.
Sollte Dir die Betätigung unter Wasser wichtig sein, so sieh Dir mal die SINN Chronographen Modelle mit Drückern mit D3-Technik an - diese können unter Wasser betätigt werden. Drücker mit D3-Technik sind z.B. bei der 756/757 (Achtung, Auslaufmodelle!), dem EZM 13 oder der 206 verbaut.

Viel Spass bei der weiteren Entscheidungsfindung!

Gruß
Andreas
Es kommt ja doch, wie es kommen muss - und meistens wird es gut.

Argentus

Beginner

Posts: 4

Present since: Jul 13th 2019

wbb.thread.post.credits.thank: 5

  • Send private message

9

Today, 10:41am

Vielen Dank für die Antworten!
Es ist beruhigend, zu hören, dass die Verarbeitungsqualität wohl doch noch einem hohen Niveau entspricht. Auch wenn auf der 103 nicht Made in Germany auf dem Zifferblatt steht.
Offenbar hat hier auch noch niemand Probleme mit einem Wassereinbruch bei der 103 gehabt.
Der Hinweis auf die 757 und den EZM 13 ist auch hilfreich. Zumindest der EZM 13 triggert mich schon ziemlich... :D
Auf lange Sicht werde ich wohl ohnehin 103 und EZM 13 kaufen müssen 8)

LG
Tom

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

FrY_257 (16.07.2019), tapir (16.07.2019)

tapir

Master

Posts: 2,025

Present since: Aug 4th 2009

Location: Frankfurt und Rheinhessen

wbb.thread.post.credits.thank: 2474

  • Send private message

10

Today, 11:00am

Ich hatte gerade meine Flieger-nicht-Taucher-Uhr 900F (allerdings mit D3-Drückern, die ich trotzdem nicht benutzt habe) als Taucheruhr missbraucht …
nur 20-25 m Hobbytauchen, aber das hat sie mal ganz locker mitgemacht.
Watches are the only jewelry men can wear, unless you're Mr. T
Gordon Bethune

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

J.J. (16.07.2019)