You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Dominique

Intermediate

Posts: 183

Present since: May 3rd 2017

Location: NRW/SL

wbb.thread.post.credits.thank: 191

  • Send private message

1

Monday, May 13th 2019, 6:30am

Sinn Faltschließe und Bandspuren

Guuuuten Morgen.

Nun habe ich nach längerer Zeit einmal mein Feingliederband an der 757 Diapal gewechselt und das Lederband mit Gehäuse Integration verbaut. Gefällt gut.
Aber:
Am Gehäuse zwischen den Bandhörnern sind vom Metallarmband kleine Schleifspuren, lokale Kratzer. Wie bekomme ich die entfernt, da gibt es doch aus dem Handwerk der Goldschmiede solche "Radiersteine"? Stört mich ungemein, da die Uhr ja recht hoch und das Band recht dünn ist, kommen die Spuren ja m.E. doch recht präsent daher. Vor allem dann, wenn wie bei mir die 757 wie neu ausschaut. Oder ich sehe sie nur, weil ich weiß, dass sie da sind...... grrrrrr.

Und ich suche eine gute, wertige Faltschließe für das Lederarmband. Gibt es denn wenn überhaupt eines in der Größe und vor allem Dicke des Bandes?
Dominique has attached the following image:
  • 757 mit LB.JPG
beste Grüße

Dominique

mabel

Trainee

Posts: 98

Present since: Sep 21st 2011

wbb.thread.post.credits.thank: 111

  • Send private message

2

Monday, May 13th 2019, 7:25am

Ich denke, erstens wird man mit solch einem "Radierstein" ziemlich lange radieren müssen, um an einer gehärteten Oberfläche die beschriebenen Spuren zu beseitigen und zweitens wird die Oberfläche an dieser Stelle danach ja keineswegs so aussehen wie der Rest des Uhrengehäuses.
Daher würde ich die betroffenen Bereiche perlstrahlen. Das ist effektiver und vor allem sieht es dann genauso aus wie der Rets des Gehäuses.
Das Problem wird sein, dass du vermutlich keine Möglichkeit zum Perlstrahlen hast.

Edit: Ach, man sollte schon richtig lesen! Du hast ja die Diapal-Variante und da ist das Gehäuse nicht perlgestrahlt sondern satiniert. Das macht die Sache einfacher. Besorg dir feines (richtig feines) Schleifpapier in verschiedenen Körnungen (ich würde mal mit 1000er anfangen), klebe es z.B. um einen Zahnstocher und führe diesen immer in der selben Richtung zwischen den Bandanstoßhörnern hin und her. Das sollte funktionieren, wenn du nicht zwei linke Hände hast. :-)

Gruß
mabel

This post has been edited 2 times, last edit by "mabel" (May 13th 2019, 7:31am)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

citizen (13.05.2019), Dominique (13.05.2019)

Baumaxe

Uhren-Guru

Posts: 2,583

Present since: Dec 6th 2013

Location: - - - -

wbb.thread.post.credits.thank: 3415

  • Send private message

3

Monday, May 13th 2019, 7:43am

Das Gehäuse ist tegimentiert. Da würde ich gar nicht selbst Hand anlegen. Wenn Du auch zukünftig zwischen Stahl und Leder wechseln möchtest, würde ich einen Weg suchen, mit den Stahlbandspuren zu leben.
*
Beste Grüße
Axel


Wer die Augen aufmacht, wird sehen, dass die Welt jeden Tag auf eine andere Art und Weise schön ist.

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Dominique (13.05.2019), AndiS (13.05.2019)

Dominique

Intermediate

Posts: 183

Present since: May 3rd 2017

Location: NRW/SL

wbb.thread.post.credits.thank: 191

  • Send private message

4

Monday, May 13th 2019, 7:58am

Sandstrahlen....... das wäre dann die Edellösung, die aber sich als übertrieben für meine "ästhetische" Reklamation darstellt.

Außerdem: Die Fläche am Gehäuse zwischen den Hörnern hat nicht das selbe Finish, Schliffbild wie die sichtbaren Außenflächen. Diese mir unbekannten "Schleifsteinchen-Gummis" der Schmuckschmiede sind schon hilfreich. Hatte da am tegementierten Band eine Macke, die mir ein Uhrmacher mit einem solchen Schleifwerkzeug entfernt hat. Es ist spurlos verschwunden. Daher meine Anfrage.

Faltschließe ????
beste Grüße

Dominique

mabel

Trainee

Posts: 98

Present since: Sep 21st 2011

wbb.thread.post.credits.thank: 111

  • Send private message

5

Monday, May 13th 2019, 8:56am

Ich weiß nicht, wie die Uhr zwischen den Bandanstoßhörnern aussieht. Grundsätzlich wird die Geometrie dieser Aussparung wohl entweder durch Fräsen oder Erodieren hergestellt worden seine. In wieweit diese Fläche satiniert wurde, kann ich nicht beurteilen. Es ist immer das Beste, man schaut sich an, was der finale Bearbeitungsschritt der Oberfläche war und bearbeitet die Fläche im Nachhinein dann mit dem Verfahren, das auch der Hersteller zuletzt angewendet hat, wenn man möglichst keine Unterschiede erkennen möchte.

Sandstrahlen natürlich nicht! Ich schrieb Perlstrahlen. Da brauchst du schon ein vergleichbares Granulat, wie Sinn es verwendet.

Ob die Oberfläche nun tegimentiert (also gehärtet) ist oder nicht, spielt dabei aus meiner Sicht nicht wirklich eine Rolle. Warum sollte man da nicht selber Hand anlegen, um Spuren zu beseitigen? Im Gegenteil, bei einer gehärteten Oberfläche machst du bei falscher Handhabung nicht so schnell was kaputt. :-)
Wenn du die Uhr zu Sinn bringst, machen die ja auch irgend etwas, um das Gehäuse aufzuarbeiten. Bei einer gehärteten Oberfläche dauert es nur eben länger, bis man da Material abgetragen hat.

Wenn diese von dir angesprochenen "Radierstifte" Abrasivkörper beinhalten (was ich aus deiner Formulierung nicht herausgelesen hatte), dann könnten die evtl. doch geeignet sein.
Wie gesagt, man muss die Oberfläche anschauen und dann situationsgerecht eine Methode wählen. Ich bin da relativ entspannt, weil ich u.a. mit Oberflächenbearbeitung zu tun habe. Wer sich das nicht zutraut, sollte natürlich immer besser jemanden beauftragen, der weiß, was er tut...

Gruß
mabel

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Dominique (13.05.2019)

Dominique

Intermediate

Posts: 183

Present since: May 3rd 2017

Location: NRW/SL

wbb.thread.post.credits.thank: 191

  • Send private message

6

Monday, May 13th 2019, 6:08pm

Wer sich das nicht zutraut, sollte natürlich immer besser jemanden beauftragen, der weiß, was er tut...


......... hm, ich denke ich wüßte was ich tue (Anlage Selbstbau-anderes Hobby-Handarbeit)

Gibt es eine Faltschließe für das "dicke" Lederband (Bild Eingangspost)?
Dominique has attached the following image:
  • Schiefsp_3.JPG
beste Grüße

Dominique