You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Sinn-Uhrenforum.de . If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Klötzer

Beginner

Posts: 18

Present since: Feb 27th 2018

Location: Mechernich

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

1

Sunday, March 31st 2019, 11:24pm

Plötzlicher Nachgang U1

Hallo liebe Sinnfreunde,
habe meine U1 jetzt genau ein Jahr und bin immer noch von dieser Uhr begeistert und sie lief mit einer Abweichung von +/- 1 Sekunde.
Letzte Woche lag sie das erste mal für vier Tage in der Box, seitdem geht sie auf einmal 7 Sekunden/24Std konstant nach.
Meine Frage an’s Forum wäre: Woher kann diese Abweichung kommen bzw. einregulieren lassen oder sind 7 Sekunden
im Normbereich?
Sinnige Grüße aus der Eifel

Baumaxe

Uhren-Guru

Posts: 2,453

Present since: Dec 6th 2013

Location: Rhein/Main Exil

wbb.thread.post.credits.thank: 3217

  • Send private message

2

Monday, April 1st 2019, 10:56am

Mechanische Uhren haben eine Seele, Deine wird jetzt beleidigt sein, weil sie in die Box verdammt wurde.

Ernsthaft:

Warum sie jetzt plötzlich mit sieben statt einer Sekunde läuft, kann ich nicht sagen. Solange sie aber konstant mit sieben Sekunden läuft, wäre ich zwar nicht superglücklich, aber würde nichts machen lassen. Ich würde sie mit knapp einer Minute / 50 Sekunden Nachgang stellen, dann zwei Wochen warten, und wieder mit knapp 1 Minute / 50 Sekunden Nachgang stellen. Dann läuft die Uhr in den zwei Wochen nie mehr als 1 Minute falsch, damit könnte ich sehr gut leben.
*
Beste Grüße, Axel

Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente. (Mark Twain)

103 St Sa, 240 ST GZ, 556 I, 556 Jubi, 556 I M, 556 I B, 756 III, 856 UTC, 903 St, EZM3, U1, 857 WU, und :bulge: andere ...


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Klötzer (01.04.2019)

AndiS

Administrator

Posts: 9,389

Present since: Apr 10th 2009

Location: Schwabenland

wbb.thread.post.credits.thank: 14108

  • Send private message

3

Monday, April 1st 2019, 12:52pm

Ich vermute einfach, dass sich durch andere Tragegewohnheiten der Gang verändert hat. Wie genau sie in der Schublade geht, wäre mir wurscht. Wenn die Uhr beim Tragen einen solch sensationellen Gang von +/-1 Sec hat, würde ich daran garnix ändern, es kann nur schlechter werden.
Eine Magnetisierung wird es wohl nicht sein, das dürfte sich stärker auswirken.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Klötzer (01.04.2019)

Klötzer

Beginner

Posts: 18

Present since: Feb 27th 2018

Location: Mechernich

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

4

Monday, April 1st 2019, 1:01pm

Hallo Axel,
vielen Dank für die schnelle Antwort bzw Tipp.
Sie läuft tatsächlich bis jetzt konstant 7 Minuten im Minus und werde wohl nichts daran ändern lassen.
Sollte der Nachlauf tatsächlich irgendwann mehr werden, kann ich sie immer noch regulieren lassen.
Noch eine Frage am Rande: Müsste ich die Uhr dann zu Sinn einschicken oder kann dass auch Konzi in meiner Nähe, wegen dem Abdrücken auf 100bar?
Sinnige Grüße
Udo

Baumaxe

Uhren-Guru

Posts: 2,453

Present since: Dec 6th 2013

Location: Rhein/Main Exil

wbb.thread.post.credits.thank: 3217

  • Send private message

5

Monday, April 1st 2019, 1:11pm

7 Minuten oder 7 Sekunden ;)


Die U1 kann wohl jeder Uhrmacher öffnen und regulieren/ revidieren, aber danach kann sie nicht mehr jeder Uhrmacher auf die eigentliche Wasserdichtigkeit abdrücken. Mir wäre das nicht so wichtig, weil ich

a) davon ausgehe, dass eine Uhr, die auf 100 Meter abgedrückt wasserdicht ist, bei größerem Druck auf die Dichtungen auch dicht bleibt
b) eh nicht so tief tauche
*
Beste Grüße, Axel

Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente. (Mark Twain)

103 St Sa, 240 ST GZ, 556 I, 556 Jubi, 556 I M, 556 I B, 756 III, 856 UTC, 903 St, EZM3, U1, 857 WU, und :bulge: andere ...

This post has been edited 1 times, last edit by "Baumaxe" (Apr 1st 2019, 1:20pm)


wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Klötzer (01.04.2019)

toter-dichter

Professional

Posts: 1,398

Present since: Aug 4th 2012

Location: Niederösterreich

wbb.thread.post.credits.thank: 1196

  • Send private message

6

Monday, April 1st 2019, 1:22pm

Hallo Klötzer !

Genau denselben Effekt hatte ich an meiner Damasko auch, die ein vergleichbares Uhrwerk besitzt - schlagartig ging sie 17 sek pro Tag nach, und das etwa 3 Monate nach der Lieferung.
?(
Obwohl sie noch in der Garantiezeit war, hab' ich die Mühe, sie zurückzuschicken, gescheut und sie mit Hilfe der "Tickoprint"-App am Smartphone selbst einreguliert. Das habe ich nachgeprüft, nachdem ich mir eine richtige Zeitwaage zugelegt habe - seitdem läuft wie zu meiner vollsten Zufriedenheit.
:rauch:

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Klötzer (01.04.2019)

Klötzer

Beginner

Posts: 18

Present since: Feb 27th 2018

Location: Mechernich

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

7

Monday, April 1st 2019, 1:38pm

Hallo Axel, ich meinte natürlich Sekunden.Drückt Sinn bei einer Nachregulierung auch nur bis 10 bar ab?

This post has been edited 1 times, last edit by "Klötzer" (Apr 1st 2019, 1:56pm)


Posts: 3,266

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2141

  • Send private message

8

Tuesday, April 2nd 2019, 8:53am

Darf ich mal eine Vermutung äußern?
Wenn die Unruh eine recht hohe Amplitude hat und evtl. im richtigen (falschen) Moment noch eine Stoßbelastung dazukommt - dann „prellt“ die Unruh. Kann das vielleicht auch die Änderung des Gangverhaltens verursachen?
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Klötzer (02.04.2019)

Baumaxe

Uhren-Guru

Posts: 2,453

Present since: Dec 6th 2013

Location: Rhein/Main Exil

wbb.thread.post.credits.thank: 3217

  • Send private message

9

Tuesday, April 2nd 2019, 9:09am

Aber wo sollte ein plötzliches Prellen her kommen?
*
Beste Grüße, Axel

Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente. (Mark Twain)

103 St Sa, 240 ST GZ, 556 I, 556 Jubi, 556 I M, 556 I B, 756 III, 856 UTC, 903 St, EZM3, U1, 857 WU, und :bulge: andere ...


Klötzer

Beginner

Posts: 18

Present since: Feb 27th 2018

Location: Mechernich

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

10

Tuesday, April 2nd 2019, 9:13am

Kann sowas auch beim Golfspielen passieren?
Gruß Udo

Posts: 3,266

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2141

  • Send private message

11

Tuesday, April 2nd 2019, 9:26am

Aber wo sollte ein plötzliches Prellen her kommen?


Das kann von einem Stoß kommen (im passenden Moment muss der gar nicht so stark sein), z.B. ein Anstoßen der Uhr, beim Klatschen oder auch beim Golf-Spielen.
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

Klötzer

Beginner

Posts: 18

Present since: Feb 27th 2018

Location: Mechernich

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

12

Tuesday, April 2nd 2019, 9:35am

Das würde ja bedeuten dass Sinnuhren nicht Stoßfest sind,oder verstehe ich da etwas falsch?
Gruß Udo

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

citizen (02.04.2019)

Posts: 3,266

Present since: Jan 20th 2010

Location: Bielefeld

wbb.thread.post.credits.thank: 2141

  • Send private message

13

Tuesday, April 2nd 2019, 9:43am

Das würde ja bedeuten dass Sinnuhren nicht Stoßfest sind,oder verstehe ich da etwas falsch?
Gruß Udo
Ja, falsch verstanden.
Aber eine mechanische Uhr ist ja immer nur bedingt stoßfest.
Ich meine den unglücklichen (und seltenen) worst case, wenn mehrere Umstände zusammenkommen.
Eine Unruh sollte möglichst nie eine zu große Amplitude haben.
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

Klötzer

Beginner

Posts: 18

Present since: Feb 27th 2018

Location: Mechernich

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

14

Tuesday, April 2nd 2019, 9:50am

Das wusste ich noch nicht,Danke für den Tipp.
Nur war es ja bei mir so, dass als ich die Uhr in die Box gelegt habe sie noch super genau gegangen ist und erst nach vier Tagen beim Tragen trotz Vollaufzug plötzlich 7 Sekunden nachging.
Gruß Udo

This post has been edited 1 times, last edit by "Klötzer" (Apr 2nd 2019, 9:55am)


El-Gerto

Master

Posts: 2,010

wbb.thread.post.credits.thank: 2801

  • Send private message

15

Tuesday, April 2nd 2019, 12:41pm

Du hast noch Garantie; gib sie zu Sinn und lass sie dort checken.

Wird dann wahrscheinlich etwas dauern, aber die werden das zu deiner Zufriedenheit regeln.
Muchos saludos !

Gerd


These things that are pleasin' you, can hurt you somehow

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

Klötzer (02.04.2019)

der onkel

Uhrenprophet

Posts: 5,442

wbb.thread.post.credits.thank: 8634

  • Send private message

16

Tuesday, April 2nd 2019, 6:14pm

Geht die Uhr auch beim Tragen nach oder nur in der Schublade? Bei ersterem muss sie freilich zum Service. Eine Uhr die täglich 7 Sekunden nachgeht ist nicht akzeptabel. Wenn sie 7 Sekunden vorgehen würde, wäre es indes okay.

Zum "Abdrücken": Wenn eine 100 bar Uhr bei 10 bar dicht ist, ist sie es in der Regel auch bei 100 bar. 10 bar und weniger sind für eine Taucheruhr die schwierigste Übung. Dabei geht es um die (entlasteten) Dichtungen. Darüber werden die Dichtungen durch den Wasserdruck komprimiert. Das ist sozusagen easy going. Bei den Maximaldrücken geht es dann nicht mehr um die Dichtungen, sondern um die Stabilität des Gehäuses - don't crack under pressure! Da die Gehäuse allesamt zertifiziert sind, halten die freilich dem Maximaldruck problemlos stand. Hier gibt es gar Sicherheitsmargen.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

wbb.thread.post.thank.stats

wbb.thread.post.thank.users

El-Gerto (20.04.2019), Klötzer (02.04.2019)

Klötzer

Beginner

Posts: 18

Present since: Feb 27th 2018

Location: Mechernich

wbb.thread.post.credits.thank: 16

  • Send private message

17

Tuesday, April 2nd 2019, 7:32pm

Hallo Frank,
dann kann ich die Uhr ja bei einem Sinn Konzi in meiner Nähe einregulieren lassen und bei 10 bar abdrücken lassen und brauch sie nicht nach Frankfurt zu schicken.Perfekt.
Bin mal gespannt ob das unter die Garantie fällt.
Ps. Geht auch beim tragen 7 Sekunden nach.
Gruß Udo
Danke für die vielen Tipps und Anregungen : Danke002

This post has been edited 1 times, last edit by "Klötzer" (Apr 2nd 2019, 7:39pm)


MCP

Trainee

Posts: 70

Present since: Jul 29th 2018

wbb.thread.post.credits.thank: 130

  • Send private message

18

Tuesday, April 2nd 2019, 7:34pm

@der onkel: Des mit dem Abdrücken wusste ich so noch nicht, macht aber Sinn was du schreibst. Danke für die Info

Posts: 15

Present since: Apr 23rd 2018

wbb.thread.post.credits.thank: 10

  • Send private message

19

Today, 11:20am

Bei mir ist die Sinn U2 auch ca. 2 Sekunden/Tag im Plusgewesen und dann auf einmal 1 Sekunde/Tag im Minus.

Mit freundlichen Grüßen

Derzwiebelkrieger16