Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baumaxe

Meister

Beiträge: 2 286

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 2959

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. März 2019, 22:31

Sinn mit Quarzwerken?

Ich ertappe mich immer mal wieder dabei, wie ich bei anderen Marken nach hochwertigen Quarzern schaue. Also Werke mit sehr genauen Werken, teilweise nicht springender Sekunde. Diese Uhren üben auf mich gerade als 3-Zeiger einen gewissen Reiz aus, weil sie sehr unproblematische Uhren sind, die immer verfügbar sind ohne sie stellen zu müssen. Gerade für einen schnellen Wechsel, oder im Urlaub, wenn die Uhr nicht immer am Arm ist, fände ich das sehr komfortabel. Hinzu kommt, dass die Q-Variante in aller Regel auch etwas günstiger ist.

Wie findet Ihr die Idee, wenn Sinn bei einigen Modellen der Herren- und instrumentellen Uhren auch Versionen mit hochwertigen Quarzwerken anbieten würde?
*
Beste Grüße, Axel

Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente. (Mark Twain)

103 St Sa, 556 I, 556 Jubi, 556 I M, 556 I B, 756 III, 856 UTC, 903 St, EZM3, U1, 857 WU, und :bulge: andere ...


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

citizen (13.03.2019), tapir (13.03.2019), AndiS (13.03.2019), Steinmetz (13.03.2019)

Big Ben

Uhren-Guru

Beiträge: 7 616

Dabei seit: 28. Januar 2009

Wohnort: LC100 / LC200

Danksagungen: 12078

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. März 2019, 22:36

Kein Interesse, bis auf die UX und die habe ich.
»Big Ben« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sinn UX 3.JPG
Liebe Grüße :alexhai: Alex

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tapir (13.03.2019), Baumaxe (12.03.2019), Spongehead (12.03.2019)

Spongehead

Meister

Beiträge: 1 929

Dabei seit: 1. Dezember 2007

Wohnort: meist im hohen Norden

Danksagungen: 3403

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. März 2019, 22:56

So geht es mir auch - die UX bzw. in meinem Fall der EZM2 erfüllt genau die genannten Kriterien für mich. Und mit der Ölfüllung ist sie besonders genug, um sie technisch interessant zu finden.
An weiteren Quarzuhren hätte ich tatsächlich kein Interesse.
Viele Grüße, Daniel


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pferdefrosch (13.03.2019), Baumaxe (12.03.2019), Big Ben (12.03.2019)

der onkel

Uhrenprophet

Beiträge: 5 415

Danksagungen: 8607

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. März 2019, 00:44

"Immer verfügbar" Gruebeln ? Mit Batterie sicher nicht!

Kein Interesse, auch aus Gründen des Umweltschutzes, der Nachhaltigkeit und der Wertbeständigkeit.

Bei der UX geht es nunmal nicht anders aufgrund der Ölfüllung.
:wolf: Gruß Frank
alias DER Weronkel aka DER Gummionkel, god bless MJ. Fox, Huey Lewis, CONVERSE Chucks & the ingenious DeLorean DMC-12: https://www.youtube.com/watch?v=R4xf50aUxaE

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (13.03.2019)

AndiS

Administrator

Beiträge: 9 238

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 13732

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. März 2019, 05:54

Da hätte ich jetzt kein Interesse, wo ist da die "Spezialuhr" ?
Für mich wäre das nichts.
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (13.03.2019)

Steinmetz

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Dabei seit: 16. Dezember 2013

Danksagungen: 365

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. März 2019, 05:59

Eine Uhr mit Quarzwerk bspw in einem tegimentierten Gehäuse (gern auch schick, muss ja nicht immer brachial sein) hätte schon ein wahrlich sinnvolles Sinn-Feature an Bord.

Selbst ohne Tegimentierung wäre eine solche Quarzuhr aber dennoch recht teuer - muss Sinn ja beinahe machen, also in der Range zwischen 500 und 1000 EUR. Und dann stellt sich wahrscheinlich bei vielen wieder die Frage nach dem Gegenwert. Soooo viel, nur für eine olle Quarzzwiewwel?

Im Ergebnis denke ich, dass Sinn mit der UX-Reihe und den Damenmodellen sein Qaurz-Potenzial weitestgehend ausgeschöpft hat.
Beste Grüße
Tobi
:relax2:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (13.03.2019)

achhansi

Meister

Beiträge: 2 364

Dabei seit: 18. Mai 2013

Danksagungen: 2769

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. März 2019, 09:08

Schon rein emotional ein klarer "no deal"!
Rein technisch bzw. qualitativ spricht nichts gegen ein Quarzwerk, aber es ist wie bei Autos: Ein E-Motor mag noch so effizient, sparsam, schnell oder was auch immer sein - er wird nie die Emotionalität und "Erotik" eines V8 haben...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (13.03.2019), AndiS (13.03.2019), citizen (13.03.2019)

El-Gerto

Meister

Beiträge: 1 925

Danksagungen: 2574

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. März 2019, 09:25

Dann fehlte wie in der Autoindustrie der UX eigentlich nur noch ein Soundmodul, welches
die Geräusche eines 7750-Rotors nachahmt :D

Nein danke; auch mir reicht die UX in diesem Segment aus.
Muchos saludos !

Gerd


These things that are pleasin' you, can hurt you somehow

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Intruder (15.03.2019), Baumaxe (13.03.2019), AndiS (13.03.2019), achhansi (13.03.2019), FrY_257 (13.03.2019)

citizen

Erleuchteter

Beiträge: 3 202

Dabei seit: 20. Januar 2010

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 1936

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. März 2019, 09:25

Bei der UX passt das Quartzwerk in die technische Auslegung und lässt sich auch gut argumentieren.
Ich habe kein Interesse, dass bei Sinn weitere Quartzwerke in anderen Modellen verbaut werden.

Die FiPla-Uhren sind für mich völlig uninteressant - aber da könnte vielleicht die Klientel sein, die auch ein Quartz-Modell kaufen würde.
LG
Michael :hatoff:

Casio, Citizen, CX, Doxa, Ducado, Eberhard&Co, Guinand, H2O, Hanhart, Helberg, IWC, Kemmner, Magrette, Maurice Lacroix, Mühle, NauticFish, Nomos, Omega, Orfina, Philip Watch, Rolex, Sinn, Seiko, Spinnaker, Squale, Steinhart, Transmarine, Traser, Tutima

FrY_257

Profi

Beiträge: 807

Dabei seit: 31. Dezember 2014

Danksagungen: 989

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. März 2019, 09:44

Dann fehlte wie in der Autoindustrie der UX eigentlich nur noch ein Soundmodul, welches
die Geräusche eines 7750-Rotors nachahmt :D

Nein danke; auch mir reicht die UX in diesem Segment aus.

Gerd, YMMD :rofl: : muaha ich hau mich wech!

Ich bin auch kein großer Fan von Quarzern (vielleicht kommt trotzdem irgendwann eine UX), aber auch bei allen Modellen wo ich die Wahl zwischen Automatik und Quarz hatte (sprich bei meinen unzähligen Zelos FrecheFratze Auch wenn es da nur bei zwei Modellen möglich war) habe ich mich bei allen für die Automatik-Variante entschieden, obwohl es einen schon nicht zu verachtenden Preisunterschied gab. U.a. wie Ulf schon sagte, schon alleine aus emotionalen Gründen würde ich immer ein Automatikwerk vorziehen.


Gruß,
Sven

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

El-Gerto (13.03.2019), Baumaxe (13.03.2019)

Dominique

Schüler

Beiträge: 152

Dabei seit: 3. Mai 2017

Wohnort: NRW/SL

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 13. März 2019, 10:57

Kein Interesse, auch aus Gründen des Umweltschutzes.............


völlig verständlich und den Ansatz im Gedanken unterstütze ich auch, doch wo fängt der an und wo hört er auf ? Jeder von uns lebt und denkt diesen nach seiner Definition.
Mechanische Uhren sind nicht frei vom Umweltschutz, ich behaupte sogar im Gegenteil und erst zurecht dann, wenn Uhrenfreunde mehr als eine davon haben.
Diese Thema kann man in die Unendlichkeit diskutieren, Fakt bleibt aber, aktiver Umweltschutz geht einher mit Ressourcenschonung und dann wäre es mehr als vernünftig, nur eine Uhr zu besitzen, wenn überhaupt.
beste Grüße

Dominique

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dominique« (13. März 2019, 11:54)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FrY_257 (13.03.2019), Baumaxe (13.03.2019)

tapir

Meister

Beiträge: 1 852

Dabei seit: 4. August 2009

Wohnort: Frankfurt und Rheinhessen

Danksagungen: 2023

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. März 2019, 11:16

Interessante Fragestellung, die vermutlich auch das Sinn-Marketing nicht abschließend beantworten kann.

Andere Marken haben auch Quarz-Modelle im Programm, da man sich gerne mit einer Cartier/Omega/Audemars Piguet/younameit schmückt, aber eigentlich mit Uhren nix am Hut hat. (Ich denke da an einen Kollegen, der ein hässliche Quarz-Breitling und eine viel zu kleine Quarz-Reverso trägt.
(Beide Uhren in Stahl und dann noch zu goldenen Maschettenknöpfen … aber was soll man erwarten, wenn einer Umschlagmanschetten trägt, aber dann zu faul ist, den kleinen Ärmelknof zuzumachen 8| ; aber das ist eine andere Geschichte …))

Da ist Sinn vielleicht nicht bekannt/begehrt genug.

Grundsätzlich könnte ich mir einen Markt für ein schlichtes, tegementiertes Quarzmodell (mit der Sinn-Abschirmug [Q]) schon vorstellen. Nur ist dieser Markt sicher nicht hier im Forum :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tapir« (13. März 2019, 11:23)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndiS (13.03.2019), citizen (13.03.2019), Baumaxe (13.03.2019)

Sinnderella

Uhren-Guru

Beiträge: 2 534

Danksagungen: 4244

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. März 2019, 11:33

Ich kaufe Uhren mit den Augen!
Klar, bin ne Frau, mir gefällt eine Uhr vor allem optisch, was dahinter steckt, ist mir erstmal egal, da könnten von mir aus auch Pantoffeltierchen das Werk antreiben.
Natürlich ist eine Mechanik hinter Glas immer schön anzusehen, aber letztendlich ist es mir egal.
Vorbei ich generell aber immer auch gern die Uhr stelle und aufziehe. Das hat was sehr beruhigendes :D


Was mich interessieren würde: hat sich denn jemand von Euch schonmal in eine Uhr schockverliebt, aber sie dann wegen Werk XY nicht gekauft?
Glücklich ist, wer glücklich macht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sinnderella« (13. März 2019, 11:39)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

citizen (13.03.2019), El-Gerto (13.03.2019), Dominique (13.03.2019), Baumaxe (13.03.2019)

Baumaxe

Meister

Beiträge: 2 286

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 2959

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. März 2019, 11:42

Nicht wegen der Art des Werkes, sondern der Qualität. Billigste 5 EUR Werke aus Fernost meide ich.
*
Beste Grüße, Axel

Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente. (Mark Twain)

103 St Sa, 556 I, 556 Jubi, 556 I M, 556 I B, 756 III, 856 UTC, 903 St, EZM3, U1, 857 WU, und :bulge: andere ...


Dominique

Schüler

Beiträge: 152

Dabei seit: 3. Mai 2017

Wohnort: NRW/SL

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. März 2019, 11:51

da könnten von mir aus auch Pantoffeltierchen das Werk antreiben.


................. ich kann nicht mehr vor lachen :rofl: ,................. man, war der gut.

SINNWitz Pokal 2019 aaaaaaaaaaaaaaaaaaaannn => SINNderella !
beste Grüße

Dominique

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinnderella (13.03.2019), Baumaxe (13.03.2019)

bowser69

Anfänger

Beiträge: 16

Dabei seit: 14. Januar 2019

Wohnort: Sinn-City

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 13. März 2019, 15:02

Hallo,
ich finde es auch durchaus interessant wenn es außer der UX Serie andere Quarzer geben würde.
Quarz hat durchaus einen gewissen Reiz.
Gerne ein Diver, ich brauche auch nicht unbedingt die Ölfüllung der UX Serie, benötigt alle 5-7 Jahre eine Revison die Zeit und Geld kostet. Bei ner UX ohne Öl könnte ich schwach werden:)

LG, bowser69

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (13.03.2019), Sinnderella (13.03.2019)

5277

Fortgeschrittener

Beiträge: 325

Dabei seit: 15. November 2018

Danksagungen: 537

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. März 2019, 15:11

Hat nicht der gesamte Frankfurter Flughafen mitsamt Fans und Freunden so einen Sinn Quarzer bekommen : muaha oder auch nicht ;(

Gruss Lasse
Schäfchen zählen,pah ich leg mir meine Uhr aufs Ohr :zzz:

Dennis

Profi

Beiträge: 762

Dabei seit: 5. Oktober 2017

Danksagungen: 504

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. März 2019, 15:30

Genau Lasse, mein Onkel hat auch noch so eine Fraport Uhr.
Der denkt wirklich das die noch super Wertvoll ist.
Immer wenn er vor mir prahlt wie teuer sie doch sei und das sie soooo selten ist denk ich mir meinen Teil und lache innerlich : muaha
Aber wenn er dann nachts besser schlafen kann warum nicht.
Aber gegen noch ein Quarzer neben der UX hätt ich eigentlich nichts, aber dann bitte so das man die Batterie selber wechseln kann.
Das liebe ich so an meiner Omega X33, kann man sich die Revikosten sparen Top1

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Baumaxe (13.03.2019)

Dominique

Schüler

Beiträge: 152

Dabei seit: 3. Mai 2017

Wohnort: NRW/SL

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. März 2019, 15:42

Frage ich mal nach:

Wenn mE die Kardinalkompetenz einer Uhr, ihr Wesen im Kern das Werk ist, sich dann wohl auch ihr Wert auf dieses stützt, wie teuer darf dann eine Quarzuhr max. sein und in wie weit ist die Qualität bis welcher Preisgrenze für Quarz gerechtfertigt? Für innovative um das Werk gebaute Materialien und dessen Werbelyrik würde ich nicht zahlen wollen.
beste Grüße

Dominique

Baumaxe

Meister

Beiträge: 2 286

Dabei seit: 6. Dezember 2013

Wohnort: Rhein/Main Exil

Danksagungen: 2959

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 13. März 2019, 15:50

Sieh es mal so:

Wenn ein normales ETA um die 200 EUR kostet, ein hochgenaues, gutes Quarzwerk um die 75 bis 100 EUR, der Einbau des Quarzwerkes vielleicht etwas schneller geht (weiß ich nicht) und keine Einstellung des Gangs erfolgen muss, dann wird die Quarzvariante vielleicht rund 650-700 statt rund 900 kosten (am Beispiel der 556 am Lederband).

Offensichtlich ist das Werk nicht der gaaaaaanz große Hebel beim Uhrenpreis (Manufakturwerke und Werke mit vielen Komplikationen außen vor).
*
Beste Grüße, Axel

Enttäuscht vom Affen, schuf Gott den Menschen.
Danach verzichtete er auf weitere Experimente. (Mark Twain)

103 St Sa, 556 I, 556 Jubi, 556 I M, 556 I B, 756 III, 856 UTC, 903 St, EZM3, U1, 857 WU, und :bulge: andere ...