Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sinn-Uhrenforum.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mabel

Schüler

Beiträge: 134

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

1

Montag, 4. November 2019, 14:23

Sinn 757 UTC nach nur 11 Monaten defekt

Hallo zusammen,

na toll, nur 11 Monate nach dem Kauf meiner neuen 757 UTC funktioniert sporadisch das Chronographenmodul nicht mehr zuverlässig.
Okay, es kann immer mal vorkommen, dass ein Produkt einen Defekt aufweist. Ich bin ja froh, dass der Fehler jetzt, also innerhalb der Garantiezeit auftritt und nicht erst kurz danach.

Dann werde ich wohl mal bei Sinn anrufen und um Reparatur bitten. Mir graut allerdings jetzt schon davor, die Uhr zu Sinn schicken zu müssen.
Na ja, da muss ich wohl durch und kann nur hoffen, dass Sinn es schafft, mich positiv zu überraschen :-)
Ich werde an dieser Stelle berichten...

Gruß
mabel

Beiträge: 704

Dabei seit: 23. April 2018

Danksagungen: 611

  • Nachricht senden

2

Montag, 4. November 2019, 16:36

Wenn du die Uhr einschickts kann 3 Monate oder länger dauern. War zumindest bei mir so. Ich leide mit dir.
Lg

Derzwiebelkrieger16

mabel

Schüler

Beiträge: 134

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. November 2019, 16:55

Nur drei Monate und dann auch noch heile zurück - das würde ich nicht nur als "positive Überraschung" sondern fast als Wunder werten. :-)
Ich bin diesbezüglich leider "etwas" vorbelastet...

Gruß
mabel

Beiträge: 704

Dabei seit: 23. April 2018

Danksagungen: 611

  • Nachricht senden

4

Montag, 4. November 2019, 17:01

Meine Sinn U2 ist auf einmal -17 Sekunden/Tag zurückgegangen und ist nach 3 Monaten zurückgekommen. Sinn meinte es hätte etwas gedauert, da Sommer war. Jedoch ist auf dem Reparaturschein kein Grund bzw. das Problem der Ursache darauf gestanden.
Lg

Derzwiebelkrieger16

El-Gerto

Uhren-Guru

Beiträge: 2 734

Dabei seit: 24. Januar 2017

Wohnort: Bird Mountain

Danksagungen: 4435

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. November 2019, 17:49

ich habe auch schon erlebt, dass bei Garantieabwicklungen schneller abgewickelt wurde.

Hier wurde als Beispiel mal ein Werktausch innerhalb 2 Wochen gemacht.

Lass dich einfach mal überraschen ;)
Muchos saludos !

Gerd


Cars and women, 2 weaknesses of men

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinn-Collector (04.11.2019), Sinner&Saint (04.11.2019), mabel (04.11.2019)

Beiträge: 128

Dabei seit: 24. September 2019

Wohnort: Allgäu

Danksagungen: 307

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. November 2019, 18:51

Hatte bis heute ja auch meine 757 UTC (& die 104) bei Sinn wegen jeweils einem Garantiefall. Bei mir hat es ziemlich genau 4 Wochen gedauert - vom 02.10. (Eingangsbestätigung) bis 04.11. Angegeben war die Bearbeitungszeit im Falle einer Garantiereparatur mit 6 Wochen. Daher bin ich nun durchaus zufrieden Top1 Erfahrungsbericht über den Zustand gibt's dann später, wenn ich die Uhren selbst ausgepackt hab ;)

Ru_di

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Dabei seit: 24. März 2019

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 976

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. November 2019, 19:25

Hallo mabel,

geht eine Sinn Uhr kaputt, oder zeigt einen Defekt, ist das niemals schön, insofern verstehe ich Deinen Unmut.

Aber auch wenn Du vorbelastet bist rate ich Dir nicht zu einem „Behalten SIe Ihren Hammer!“ Standpunkt.

Sinn wird das richten, da bin ich sicher, warum sich also jetzt schon Sorgen machen.

Halt uns bitte auf dem Laufenden!

Glg Rudi
Ganz lieben Gruß

Ru_Di

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sinner&Saint (04.11.2019), AndiS (04.11.2019), Sinn-Collector (04.11.2019)

mabel

Schüler

Beiträge: 134

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. November 2019, 09:56

Gestern, also nur zwei Tage nach meinem Anruf bei Sinn, ist der Retourenaufkleber für das Paket per Post angekommen. Prima!
Morgen soll das Paket dann von UPS abgeholt werden. Der Anruf bei UPS wäre eine eigene Story wert. :-)
Dann heißt es warten und hoffen...

Gruß
mabel

mabel

Schüler

Beiträge: 134

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 13. November 2019, 12:06

Heute habe ich die Nachricht erhalten, dass die Uhr vorgestern bei Sinn eingetroffen ist.

Zur voraussichtlichen Bearbeitungsdauer schreibt Sinn in der Standard-E-Mail:
„Falls es sich bei Ihrem Auftrag um eine Garantiereparatur handelt, wird die Bearbeitungszeit ca. 6 Wochen betragen.“
Das würde ja, wenn man sich der Thematik mit einer optimistischen Grundhaltung nähert, bedeuten, dass ich die Uhr vielleicht sogar dieses Jahr noch wiedersehen werde.

Weiter heißt es:
"Nach Abschluss der Arbeiten und erfolgter Endkontrolle wird die Uhr direkt an Sie versandt..."
Das impliziert, dass es bei Sinn doch eine Endkontrolle gibt!?
Dann müsste ich ja eine weitestgehend mängelfreie Uhr zurückbekommen.

Ich bin gespannt...
mabel

Beiträge: 704

Dabei seit: 23. April 2018

Danksagungen: 611

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. November 2019, 13:37

Viel Glück. Mein Juwelier hat die Uhr auch nochmals kontrolliert.
Lg

Derzwiebelkrieger16

mabel

Schüler

Beiträge: 134

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. Dezember 2019, 11:45

So, kleines Update, falls es interessiert:

Da die angegebenen sechs Wochen Bearbeitungszeit nun vorüber sind und ich - erwartungsgemäß - bisher weder die Uhr noch irgendeine Nachricht von Sinn erhalten habe, erkundigte ich mich eben telefonisch bei Sinn.

Die genervte Mitarbeiterin konnte zunächst den Vorgang nicht finden, rief mich aber kurze Zeit später zurück.
Meine Uhr ist - für mich kaum überraschend - nicht fertig. Sie liegt wohl irgendwo in der Warteschleife, man hat anscheinend nocht nicht einmal mit der Reparatur begonnen.
Als neuen möglichen Auslieferungstermin nannte mir die Dame nun "Mitte Februar". Das wären also zusätzlich zu den angegebenen sechs Wochen nochmal acht Wochen!

Auf meine Frage, warum die Garantie-Reparatur sich denn gegenüber der zunächst angegebenen Dauer so extrem verzögert, sagte die Dame nur lapidar: "Wir haben viel zu tun."

Ich frage mich, warum Sinn es dann nicht wenigstens für nötig hält, den Kunden eingeninitiativ über die immerhin 2,3-fache Zeitverzögerung zu informieren. Ebenso frage ich mich, warum Sinn nicht von vornherein realistische Angaben macht, denn man wusste ja vor sechs Wochen schon genau, wieviele Garantiereparaturen von anderen Kunden noch durchzuführen waren, bevor meine Uhr an der Reihe ist.
Aber sich irgendwelche logischen Gedanken zu machen in Bezug auf das Verhalten von Sinn ist ja eh sinnlos.

Saftladen!

Gruß
mabel

El-Gerto

Uhren-Guru

Beiträge: 2 734

Dabei seit: 24. Januar 2017

Wohnort: Bird Mountain

Danksagungen: 4435

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. Dezember 2019, 13:04

das hört sich wirklich nicht gut an; da wünsche ich dir Geduld !
Muchos saludos !

Gerd


Cars and women, 2 weaknesses of men

Ru_di

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Dabei seit: 24. März 2019

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 976

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Dezember 2019, 15:56

Hallo mabel,

Da kann ich Dir nur vielmals Geduld wünschen bis zur Reparatur Deines Weckers!
Ärgere Dich nicht, das Leben ist zu kurz um es für solcherlei Probleme zu verschwenden.

Gründe für die lange Dauer kann es natürlich viele geben, Ersatzteile nicht vorrätig oder verfügbar bzw. lange Lieferzeiten beim Hersteller des Uhrwerks.

Auch das Reparaturaufkommen kann zum Jahresende drastisch ansteigen wenn zB Sinn Grosskunden hat, die nur einmal jährlich alle RMAs einschicken wollen oder dürfen (zB Japan oder USA, da wird oft gesammelt), dies führt dann zu hohem Aufkommen bei SInn selbst, aber auch die vorrätigen Ersatzteile fürs Jahr können verbraucht sein und Neulieferung erfolgt erst in 2020 vom Vorlieferanten von Sinn.

Viele Firmen machen auch Ihre Customer Service Linien komplett leer bzw so leer wie möglich zum Jahresende, dies kann finanzielle Vorteile bringen in der Bilanz bzw GV.

Ich weiss es nicht, Dich wird es kaum interessieren, Du willst nur Deine Uhr zurück, was ich verstehen kann.
Hab Geduld und ärgere Dich nicht, das reibt nur auf und schneller wirds dadurch auch nicht.

Ich drück Dir die Daumen, dass es in 2020 zügig voran geht mit Deiner 757.
Ganz lieben Gruß

Ru_Di

mabel

Schüler

Beiträge: 134

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. Dezember 2019, 16:54

Ru_Di, das sind alles Gründe, die ich durchaus nachvollziehen könnte - wenn Sinn sie mir wenigstens mal aus eigener Initiative oder zumindest auf Nachfrage erklären würde und ich ansatzweise so etwas wie ein Bemühen bei Sinn erkennen könnte. Aber da ist absolut nichts, wodurch ich den Eindruck hätte, dass Sinn daran gelegen ist, zu vermitteln, mich als Kunden irgendwie gewinnen/behalten zu wollen.

Sie haben mich jetzt auch endgültig verloren, ich werde keine neue Sinn mehr kaufen, denn ich habe einfach nur die Nase voll von diesem ignoranten Laden!
Schade, denn die Uhren finde ich eigentlich klasse.

Gruß
mabel

AndiS

Administrator

Beiträge: 10 272

Dabei seit: 10. April 2009

Wohnort: Schwabenland

Danksagungen: 16243

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Dezember 2019, 17:19

Also meine verblichene Omega Seamaster war wegen Verarbeitungsmängel (versetzte Zeiger, schief stehende Lünette) auch im Service und das hat auch einige Wochen gedauert (ein wunderbares Werk kriegt man zwar hin, aber so triviale DInge wie Zeiger und Lünette nicht).Von daher ist das zwar ein schwacher Trost, aber längere Wartezeiten -auch in der Garantiezeit- gibt es woanders leider auch. Auch bei noch teureren Marken als Sinn.
Was ich wirklich nicht gut finde, ist die mangelnde Kommunikation in diesem Fall, das geht mit wenig Aufwand deutlich besser.
Über das eigentliche Problem hast du wenig geschrieben, Matthias. Was meintest du mit "sporadisch funktioniert das Chronographenmodul nicht mehr zuverlässig"?
Gruß:
AndiS

Alles hat seine Zeit.

mabel

Schüler

Beiträge: 134

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Dezember 2019, 17:47

Das eigentliche Problem ist folgendes:

Nach Ablauf jeweils einer Stoppminute springt der Stoppminutenzeiger nicht auf den nächsten Index weiter, sondern bleibt bei Null (oder auf dem zuletzt angezeigten Index) stehen.
Manchmal verharrt der laufende Stoppsekundenzeiger auch kurz vor der „12“, also direkt vor dem Umspringen des Stoppminutenzeigers für einen Moment, so, als müsste ein (zu) schwerer Widerstand überwunden werden, dann geht er aber doch weiter und der Minutenzeiger springt auch um einen Index weiter.
Der Fehler/Stillstand des Stoppminutenzeigers erfolgt nur gelegentlich und ist für mich nicht reproduzierbar.

Und da die Uhr jetzt ohnehin geöffnet werden muss, hatte ich noch darum gebeten, zwei von Anfang an vorhandene Mängel zu beheben:
1. In der Lackierung des gelben UTC-Zeigers ist ein „Flusen“ eingebettet (hier müsste also ein neuer Zeiger montiert werden).
2. Unter dem Deckglas befinden sich mehrere eingeschlossene Staubpartikel.

Gruß
mabel

Intruder

Meister

Beiträge: 2 007

Dabei seit: 30. Mai 2007

Danksagungen: 2543

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. Dezember 2019, 17:52

Das ist ärgerlich und ich kann das gut nachvollziehen. Wir wollen uns an den Uhren erfreuen und nicht auf eine Garantiesache so lange warten. Ich drücke Die die Daumen, dass sie in 2020 bald wieder bei Dir ist.
Anmerken möchte ich noch.... „Saftladen“ finde ich bei allem Verständnis nicht fair!
Munter bleiben......

Intruder

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Segelflieger (23.12.2019), AndiS (23.12.2019)

mabel

Schüler

Beiträge: 134

Dabei seit: 21. September 2011

Danksagungen: 147

  • Nachricht senden

18

Montag, 23. Dezember 2019, 18:38

Wikipedia sagt:

Als Saftladen bezeichnet man im Allgemeinen abfällig Geschäfte oder Dienstleistungsbetriebe, die ein zu geringes, wenig nützliches oder minder qualitatives Waren- und/oder Preisleistungsangebot führen, eine schlechte Gegenleistung erbracht haben, deren Mitarbeiter unfreundlich und/oder inkompetent sind oder die generell in schlechtem oder zumindest zweifelhaftem Ruf stehen. Mitunter wird der Begriff auch nur scherzhaft oder umgangssprachlich lässig gebraucht, ohne eine wirkliche Abwertung ausdrücken zu wollen.


Je nachdem, welche Erfahrungen man gemacht hat, mag man das in Bezug auf Sinn "nicht fair" finden. Ich hätte auch lieber "super Laden" geschrieben, finde in der Beschreibung aber einige Attribute, die ich aufgrund meiner Erfahrungen leider als auf Sinn zutreffend bezeichnen muss.

Gruß
mabel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

MarkP (23.12.2019)

MarkP

Meister

Beiträge: 2 291

Dabei seit: 12. Oktober 2007

Wohnort: Bielefeld

Danksagungen: 3193

  • Nachricht senden

19

Montag, 23. Dezember 2019, 20:14

Bis auf die neue Behausung scheint sich
zumindest in Bezug auf die Kommunikation in den vergangenen 15 Jahren nichts geändert zu haben... ;)

Gruß

Mark

Ru_di

Fortgeschrittener

Beiträge: 561

Dabei seit: 24. März 2019

Wohnort: Hessen

Danksagungen: 976

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. Dezember 2019, 20:30

Sinn gehoert dem Inhaber, ich halte Herrn Schmidt fuer einen Kaufmann alter Praegung und da wird nicht viel kommuniziert.

Wenn aber, dann richtig und man erhaelt echte und ehrliche Info (siehe NaBo Statement) und keinen Corporate Bullshit wie von den vielen anderen Unternehmen an der Boerse mit Pressestatements ueber 4 DIN A4 Seiten ohne jeden Inhalt und nur Geschwurbel.

Um die DIskussion weiter mit Inhalten zu fuellen, wie ist die Kommunikation denn bei anderen Uhrenmarken im Falle einer Reparatur?
Rolex, Omega ?

Wird da mehr kommuniziert und falls ja gibt es echte Inhalte oder nur Bla Bla ?

Falls der Industriestandard wenig Kommunikation ist, haben wir ja nicht wirklich etwas zum Beschweren, aber dennoch etwas zum Wuenschen.

Unabhaengig vom Fall koennte AndiS oder wir alle, dies ja mit Sinn ansprechen an einem Stammtisch.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir eine Antwort erhalten wuerden, wenn wir freundlich fragen!
Ganz lieben Gruß

Ru_Di